Was gibt es Neues vom Spreewaldkalligrafen, einiges Gute und einiges weniger Gutes. Das letzte Jahr und auch die erste Hälfte 2021 waren durch Corona geprägt. Fast alle Märkte sind ausgefallen, ausgestellt wurde nicht mehr, das künstlerische Leben praktisch auf dem Nullpunkt.

 

Ich habe die freie Zeit im letzten Sommer genutzt und meinen Innenhof neu gepflastert, an der Ferienwohnung gebaut, mein Arbeitszimmer neu gefliest (dabei hatte ich nicht mal Homeoffice) und auch die Werkstatt bekam einen neuen Fußboden und eine Generalüberholung. Also wirklich viel zu tun. Im Winter wurde es dann etwas ruhiger und ich konnte mich wieder auf mein geliebtes kalligrafische Hobby stürzen.

 

Am 1. Mai hatte ich einen Herzinfarkt und es war wohl ziemlich knapp, wurde nach Cottbus ins Herzzentrum geflogen und dort wurde mir ein Stent gesetzt. Seit dem ist Ruhe angesagt und daran halte ich mich auch. Der einzige Vorteil, man hat keine Schmerzen, aber man ist körperlich schnell ausgelaugt und da bleibt einem außer leichten Übungen nicht viel zu tun.

 

Idealerweise habe ich das passende Hobby dafür und so sitze ich jetzt oft im Wintergarten, beobachte die Katzen beim Spielen und kalligrafiere viel. Habe auch schon ein paar dicke Bücher gelesen. Alle anderen stöhnen unter den Coronaauflagen und ich lebe noch eremitischer als vorher. Aber das stört mich nicht wirklich. Da ruhe ich ganz in mir selbst.

 

Im April hatten wir es mal mit einem Online Kalligrafiekurs versucht, das hat auch gut geklappt. Jetzt liegt das Projekt auf Eis, bis es mir wieder besser geht.

 

Wer sich ganz allgemein dafür interessiert oder einfach Informationen braucht kann sich hier informieren oder mich direkt fragen.

 

Anmeldungen unter

ingo.schiege@online.de oder

0157 51599913

 

 

Zur Information über den Kurs

 

Tag des offenen Ateliers 2019

 

 

Eines der bekanntesten Gedichte von Theodor Fontae dürfte das Gedicht über Herrn Ribbeck zu Ribbeck und seinem Birnbaum sein. Der 200. Geburtstag Fontanes und ein spontaner Auftrag brachten mich auf die Idee, aus dem Gedicht eine kalligrafisches Kunstwerk zu machen und dieses als Poster drucken zu lassen. Das Format ist 50 x 70 cm und das Papier 200 g schwer. Der Preis ist wie bei allen anderen Postern 10 Euro plus 4 Euro Versand.

 

Etwas später als üblich ist der Kalender für 2022 ab sofort bei mir zu bestellen. Es ist wieder eine interessante und abwechslungsreiche Sammlung von kalligrafisch gestalteten Sprüchen dabei. Die Kalender kosten wie immer 10 Euro plus 2 Euro Versand.

 

 

Der kalligrafische Katzenkalender 2022 ist endlich da und kann ab sofort bei mir erworben werden. Die Preise sind geblieben, 10 für den Kalender, plus 2 Euro Versand. An dem Tiger auf dem Titelblatt habe ich mich selbst versucht, die Streifen sind ja ideal für die Feder.

 

 

Eine große Ehre ist mir zu Teil geworden. Für die Zeitung "ars scribendi" habe ich einen Artikel über William Morris geschrieben und eines meiner Schriftstücke wurde auf die Titelseite gedruckt. Vielen Dank. Die Bilder zur Morris Ausstellung in der Cottbuser Universitätsbibliothek gibt es auch zu sehen, einfach auf das Bild klicken.

 

 

Für das Goldene Buch der Stadt Lübbenau habe ich in der Vergangenheit schon einige Einträge gemacht. Im Frühjahr weilte der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Lübbenau und ich durfte den Eintrag ins Buch schreiben, das war dann schon was ganz Besonderes für mich. 

 

            

Für all die Stonesfans da draußen gibt es jetzt den perfekten Wandschmuck. Das Format ist 50 x 70 cm, 200g Papier und ein professioneller Druck. Kosten tut das gute Stück 10 Euro plus 4 Euro Versand. Weitere, von den Stones inspirierte Kalligrafien gibt es hier zu bestaunen: 

Rolling Stones

 

Weil sich ein Poster mit Stonesmotiv etwas einsam fühlt, gibt es jetzt den Text von "Sympathy for the Devil" als Poster im Format 50 x 70. Preis bleibt 10 Euro plus 4 Euro Versand.

Hier noch eine Detailansicht

 

Der Schwur der Nachtwache aus "Game of Thrones" ist ein beeindruckender Text und den musste ich einfach zu Papier bringen. Damit sich nicht nur einer daran freut, gibt es den Poster jetzt käuflich zu erwerben. Format ist 50 x 70 cm auf 200g Papier, Kostenpunkt 10 Euro plus 4 Euro Versand.

 

 

 

Ausstellungseröffnung LILA VILLA Cottbus, 2010